Prinzbach Silberweg Rundwanderung

Am Sonntag ging es mit dem OSB Bähnle nach Biberach und von dort mit dem Rädel nach Prinzbach.

Das Ziel war der neu ausgeschilderte Prinzbacher Silberweg.

Info: Die “saubere” Tour ist hier (Meine Tour von oben beinhaltet kleine Umwege)

Mit dem Rädel ist man in 10 Minuten vom Bahnhof Biberach in Prinzbach.
Hier orientiert man sich an der Kirche in der Dorfmitte, wo eine große Wandertafel steht.

Die Wanderung verläuft gegen den Uhrzeigersinn (s. Karte). Sie startet in der Dorfmitte an der Kirche. Nach ein paar hundert Meter erreicht man eine Wassertretstelle und kurz darauf beginnt der Weg steil zu werden. Ist das erste Stückchen überwunden, wird der Weg einfacher. Von nun an geht es wellig auf und ab. Rechts und links des Weges sind schöne Pflanzen, bunte Wiesen, Vogelgezwitscher und in der Ferne hört man Kuhglocken, die am Hang gegenüber grasen.

Unterwegs habe ich ein paar Pferde (mit Touristen) und ein paar “Elektro-Radler” getroffen.

Ansonsten ist man alleine unterwegs und hat Zeit, sich das nächste Foto zu überlegen 🙂

Am Ende der Wanderung wird es wieder steil. Unten angekommen laden mehrere Bänke zum verweilen ein. Eine “Panorama-Bank” gibt es auch.

Nach der Tour bin ich in einen Landgasthof (rechts vor dem Ortsschild “Prinzbach”) und konnte mich mit einem Eis-Früchte-Teller belohnen.

Die Wanderung kann ich empfehlen. Sie ist auch gut bei heißen Temperaturen zu laufen ist, da man oft am Waldrand im Schatten wandert (es waren 32°C).
Die Beschilderung ist ok. Ich habe an zwei Stellen das Silberweg-Symbol nicht gefunden (Wassertretstelle und irgendwo später – eventuell habe ich es auch übersehen). Deshalb ist es ratsam, immer mit dem Handy und einer Wander-App (Beispiel Komoot oder Maps3D) die .gpx Datei “abzulaufen”. Das gibt einem eine gewisse Sicherheit.

Liebe Grüße
Pat

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT'Ler. Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code