Zwei Tage Schneeschuhwandern am Feldberg, Altglashütten, Schluchsee und in Hinterzarten

Der Winter ist im Hochschwarzwald da 🙂

Das Schnee-Wochenende begann mit einer tollen Nacht, denn um 4.45 Uhr bin ich aufgewacht und das war es dann mit schlafen. Eigentlich sollte mich der Wecker um 7 Uhr wecken. Ich habe dann die restlichen Sachen für die Wanderung gerichtet und Proviant wie Tee und Brötchen gerichtet.

Um 9 Uhr fuhr die Rheintalbahn von Offenburg los, sodass ich um 11.30 am Feldberg / Haus der Natur angekommen bin.

Interessant war die Schneefallgrenze. In Kirchzarten war von Schnee weit und breit noch nichts zu sehen. Erst kurz nach dem Hirschsprung an der Ravenna Schlucht begann die weiße Pracht. Der Himmel war bis Bärental frei von Schneewolken, doch dann wurde die Sicht mit jedem Höhenmeter geringer.

Meine erste (für dieses Wochenende) geplante Schneeschuhwanderung führte “traditionell” durch das “Tor zum Höchsten” rauf zum Feldberggipfel über die Zeiger-Abfahrt, welche gen Todtnau führt. Dort war nach längerem wieder ein lilafarbenes Schneeschuh-Schild, doch der Weg über einen kleinen Bach in das Wäldchen ohne Sicht zu nächsten Schild kam mir nicht so vertraut vor. Etwa 15m weiter fand ich eine passende Stelle, bei der ich gut zwischen den die Bäumen durch gehen konnte. Diesen Weg habe ich mir selbst gemacht (es waren noch alte Skispuren vorhanden, sonst war ab hier keine Menschenseele unterwegs) und es ging steil bergauf durch Tiefschnee. Als Tipp: Im Winter nie ohne GPS laufen! Den Weg (vor allem im Nebel) bin ich später ohne Sicht nur nach meiner Aufzeichnung gelaufen.

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT'Ler. Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Schneeschuhwanderung von Herrenwies zur Badner Höhe

Diesen Samstag bin ich mit Chris und Daniel rauf zur Schwarzwaldhochstrasse nach Herrenwies gefahren. Wir wollten Schneeschuhwandern. Am Langlaufzentrum haben wir uns Schuhe ausgeliehen, um durch den Tiefschnee zur Badner Höhe zu laufen. Durch die 10cm Neuschnee von Freitag auf Samstag konnten wir unberührte Wege genießen.

Unterwegs haben wir uns noch nett mit einer Rangerin unterhalten, welche uns etwas über die Tiere hier und deren Leben im Winter erklärt hat. Unter anderem ging es um die Wiederkäuer, wie die Tiere Energie sparen und was es für die Tiere bedeutet, wenn Leute 5m neben dem Weg laufen (haben wir nicht gemacht).

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT'Ler. Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook