Tag 8 in Pfronten – Hochseilgarten Kappel und Radtour nach Reutte zur Highline179

Ich war schon seit einigen Jahren nicht mehr in einem Kletterpark und so hat es sich angeboten, den im Nachbarort Kappel ansässigen Hochseilpark zu besuchen. Gegen 10 Uhr ging es für 1,5h in die Bäume. Es wird einem super erklärt wie man sich sichern und verhalten soll und da nichts los war, konnte ich auch ohne Stress ein paar Routen absolvieren. Ganz schön anstrengend für ungeübte, z.B. durch 10 Autoreifen, die je an einem Seil hängen, 10 Meter in den Bäumen vorwärts zu kommen 🙂

Ich wollte mich nicht verausgaben und es ging zurück, da ich nun eine Rad-Wandertour machen wollte. Nach dem Richten meiner Sachen ging es mit dem Radel zuerst durch das Vilstal. Bis Vils kannte ich den Weg und auf Empfehlung meiner Pension bin ich immer weiter an dem super ausgeschilderten Radelweg weiter gefahren. Man wird weit weg von der Straße durch Österreich geleitet und fährt unter anderem an einem Stück der Lech vorbei, das ursprünglicher kaum sein kann.

Der Weg führt dann weiter durch Österreich / Reutte zur Highline179, die sich an der Fernpassstraße 179 befindet.

Da ich mich auf den Radweg verlassen habe und dann als Ziel die Highline179 angegeben haben, wollte mich Google Maps trotz Fahrradauswahl auf die Fernpassstraße leiten. Das habe ich rechtzeitig bemerkt und ein nettes Mädel in Reutte hat mir einen Tipp gegeben, wie ich auch zu Fuß dort hin komme und so bin ich mit dem Radel relativ Nah an die Highline von “hinten” gefahren und habe den Rest zu Fuß gemacht. Dort führt ein schöner kurzer Rundweg auf die eine Seite des Tals bergauf, wo mann dann über die Highline179 die Straße queren kann. 407 m ist das Bauwerk lang und mulmig war mir schon. Das brauche ich nicht noch einmal, so ein Gefühl 😉

Auf der anderen Seite konnte man noch die alte Ruine anschauen und dann ging es wieder runter und zurück zum Radel. Der Heimweg verlief auf identischem Weg zurück. Viel Alternativen hat man an dieser Stelle nicht, doch da es so schön war, war das auch kein Thema.

Im Nachhinein muss ich sagen, war das Highlight des Ausflugs die schöne Radeltour und die tolle Landschaft. Die Highline hätte ich nicht benötigt.

 

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT'Ler. Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code