Synology veröffentlicht DiskStation Manager 6

Bereits zur CeBIT `16 angekündigt, wurde die neue DSM 6 Version heute freigegeben. Aus Erfahrung, was man in diversen Blogs und im Synology Forum in den letzten Jahren mitbekommt, empfehle ich euch, erstmal zu warten. Meistens war erst die zweite oder dritte Version zum Installieren auf einem Produktivsystem zu empfehlen. Die tollsten Funktionen wie das “neue” Dateisystem ist zu 95% nicht für euer NAS verfügbar. Auch wird das neue HyperBackup als “Wunsch” von Synology für den Ersatz von TimeBackup nicht unbedingt jeden zufriedenstellen. Das Elegante an TimeBackup ist, dass es HardLinks der Dateien erstellt und man in die verschiede Versionen von jedem Linux Rechner oder vom NAS direkt zugreifen kann (steckt man die Backup Festplatte dort ein). Hierfür benutzt TimeBackup standard Linux Tools.

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

NAS (Synology / QNAP) – Zugriff auf Ext4 Partitionen via Windows

Nutzer von NAS Systemen nutzen meistens als Dateisystem Ext4 (ExtFS) der internen Festplatte und der Backup Festplatte. Dies ist auch sinnvoll, da die Systeme auf Linux basieren und dieses Dateisystem nativ unterstützt wird.

Ich nutze ein 1Bay Nas, was nur ab und zu als Datengrab läuft. Dieses wird auf eine externe Festplatte alle zwei bis drei Monate 1:1 gespiegelt.

Was kann man im Notfall tun, wenn das NAS defekt ist oder man die Daten der Backup Festplatte am Windows PC auslesen möchte?

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook