Windows 10 1607 – neuste Updates – Herunterfahren wird zum Neustart

Seit den neusten Updates gibt es wohl ein Problem, dass Windows 10 Anniversary Update 1607 (nur bei dem ist mir das aufgefallen) bei dem Klick auf Herunterfahren neu startet.

Dies lässt sich einfach beheben, indem man statt “Herunterfahren” im Startmenü einmal auf “Neustart” klickt, sich danach neu anmeldet und dann das System via “Herunterfahren” ausschaltet.

Die Lösung hat bei einem Lenovo T460 und einem Surface Pro 4 geholfen.

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

KeePass und die von vielen nicht verwendeten Plugins

KeePass ist unter Windows das (meiner Meinung nach) beste Passwort Tool. Erinnert von der Oberfläche an das Jahr 1980 (wie Total Commander), jedoch ist es von den Funtkionen und der Stabilität wie der Total Commander top. Viele Leute bevorzugen KeePass, da es kostenfrei ist, wissen aber nicht, was das Tool z.B. alles noch für Möglichkeiten bietet.

Ich nenne ein paar Features, die auch viele andere Passwort Manager nicht haben:

  • kostenfrei
  • ohne Installation portabel nutzbar
  • erweiterbar mit sehr vielen genialen Plugins (darauf gehe ich gleich ein)
  • ist sehr klein (Speicherplatz)
  • verschiedene Authentifikationen (Passwort Datei, Passwort, UbiKey, Windows NT Login, OTP Token.. usw.)
  • gibt es auf fast allen Platformen – nur leider nicht so gut wie unter Windows umgesetzt
  • Anfügen an die Pass-Card von Dateianhänge (egal was, ZIP, DOC, PDF, TXT,..)
  • Verlauf der Passwörter (nicht nur der Passwörter sondern der kompletten “Pass-Card”)
  • WebDav Sync (OwnCloud usw)
  • Es reicht die Passwort-Datei zu sichern (keine Ordnerstrukturen usw.) Diese Datei kann auf das Android oder iPhone übertragen werden und beinhaltet alle Passwörter.
  • Multilingual
  • …..

Ein paar Plugin-“Sahnestücke” stelle ich nun vor, welche ihr unter den Plugins herunterladen könnt:

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Windows 10 – ein paar Tipps die nicht jeder kennt

Neulich bin ich auf ein paar Funktionen gestoßen, die einem die Arbeit unter Windows (1607 – eventuell auch vorher) erleichtern.
Diese stelle ich hier kurz vor:

Windows Explorer

Als Total Commander-Anwender benutze ich kaum den Windows Explorer doch dort habe ich nun zwei schöne Funktionen gefunden:

  • Pfad kopieren

2016-10-20-19_36_04-mail

Den Pfad zu Dateien kann man schnell im Explorer kopieren und dann z.B. in Word via STRG+O (öffnen) direkt einfügen. So erspart man sich das “durchklicken”

  • Dateien anhand Datum anzeigen

Beim Einlegen der z.B. SD Karte werden zig Fotos der letzten Monate angezeigt.
Wenn man nur die Fotos von heute oder einem bestimmten Datum ohne zu scrollen möchte, kann man dies hiermit schnell erledigen.

Registry

Viele Pfade braucht man öfters. Die Registry hat Favoriten, die sich pflegen lassen.

registrx
Einige habe ich bereits hier.
Diesen Inhalt in eine TXT Datei schreiben, die Endung in REG umbenennen und ausführen.

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Regedit\Favorites]
"HKCU Policies"="Computer\\HKEY_CURRENT_USER\\SOFTWARE\\Policies"
"HKLM Policies"="Computer\\HKEY_LOCAL_MACHINE\\SOFTWARE\\Policies"
"HKLM ProfileList"="Computer\\HKEY_LOCAL_MACHINE\\SOFTWARE\\Microsoft\\Windows NT\\CurrentVersion\\ProfileList"
"HKLM Uninstall"="Computer\\HKEY_LOCAL_MACHINE\\SOFTWARE\\Microsoft\\Windows\\CurrentVersion\\Uninstall"
"HKLM WindowsUpdate"="Computer\\HKEY_LOCAL_MACHINE\\SOFTWARE\\Policies\\Microsoft\\Windows\\WindowsUpdate"

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Microsoft Surface Book im Test / Review Windows 10 1511 & 1607 – 2 Wochen im Einsatz – Update #2

Das SurfaceBook (i5 der 6. Gen., 8GB, 256GB SSD) gab es als Windows-Insider mit einem netten Gutschein. Deshalb habe ich mir laut Microsoft “das” Notebook gönnen wollen.
Es sollte (bei einem so hochpreisigen Gerät) einfach nur Freude bereiten – ohne Treiberprobleme und sonstigen Schwierigkeiten, wie ich das von meinem Yoga kenne.

Anfang Juli kam es an. Ein edles Stück Technik, was sehr toll verpackt ist und einfach wertig aussieht.

20160721_img_1044

Das SurfaceBook wurde mit Windows 10 1511 Patchstand 71 (Januar 2016) ausgeliefert und der Test hier wurde mit dem Patchstand 420 (Anfang Juli) bis zum Patchstand 494 (Ende Juli) gemacht .

Das SurfaceBook eingeschaltet

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Rainmeter 4 und Win10Widget – Informationen auf dem Desktop einblenden

Rainmeter ist ein alter Bekannter. Vor Jahren habe ich das Tool genutzt,.. und vergessen. Unter Windows 10 gibt es keine Widgets mehr und per Zufall bin ich bei der Suche nach einem Spotify Mini-Player wieder auf diese alte Softwareperle gestoßen.

Rainmeter in Kombination mit dem Win10Widget sieht sehr schick aus!

2016-07-15 18_14_01_W10v2

Download Rainmeter 4 (beta) | Win10Widget

Das Widget (.rmskin) via Doppelklick nach der Rainmeter Installation ausführen und die Widgets ein/ausblenden, die gewünscht sind.

Entdeckt habe ich es bei Reddit.

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

OneNote 2016 – Tipps & Tricks

Bei der diesjährige Urlaubsplanung wollte mich mit OneNote befassen. Als Evernote-Freund (vor allem wegen dem Web-Clipper) fällt mir das schon schwer, zumal ich sehr gerne Anleitungen aus dem Web “Clippe” und mit meinen Texten erweitere.

Nun, nach 2-3 Tagen muss ich sagen, dass mir OneNote sehr gut gefällt.

Anbei habe ich ein paar Tipps:

OneNote “Kachel”-App entfernen

Wer Windows 10 hat, hat bereits die OneNote “Kachel”-App. Durch das installieren der vollen OneNote Anwendung, befinden sich nun in der Windows Suche “OneNote” zweimal. Um die Metro-App zu entfernen, muss in der PowerShell folgenden Befehl ausgeführt werden:

Get-AppxPackage *onenote* | Remove-AppxPackage

2016-06-10 08_10_38-Store

Beiträge strukturieren

Mauszeiger über den Beitrag und nach rechts verschieben

2016-06-10 07_47_33-Store

OneTastic

OneNote mit nützlichen Funktionen Macros erweitern (z.B. Kalender, Horizontale Linie einfügen,..)

2016-06-10 07_51_59-Store

Mehrere Bilder nebeneinander

Normal kann man Bilder / Dateien nur untereinander in Beiträge erfassen. Leider funktioniert es hier nicht wie in Word, auf das Bild klicken und dann Zeilenumbruch,.. usw.

Hier hilft eine Tabelle, in die man die Bilder einfügt:

2016-06-10 07_55_46-Sprungliste für OneNote 2016

Abschnittsgruppen (z.B. erledigt)

Man kann Abschnitte hinter “Abschnittsgruppen” legen.
Als Beispiel kann man erledigte Abschnitte dorthin verschieben und hat dann unter “erledigt” alles erledigte.

2016-06-10 07_58_01-Store

Text aus Bild / PDF erfassen (OCR’en)

Rechtsklick auf das Objekt, Text erkennen. Man kann übrigens auch nach den Wörtern in den Bildern suchen!

2016-06-10 08_04_22-Sprungliste für OneNote 2016

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Windows 10 Dateiversionsverlauf auf der internen Festplatte einrichten (Ransomware-Locky-Sicher) – Nachtrag #2

Unter Windows 7 konnte man den Dateiversionsverlauf aktivieren, welcher unbemerkt auf der lokalen Festplatte seinen Dienst verrichtete. Hier konnte man relativ einfach via Rechtsklick auf einen Ordner die alten Dateien wiederherstellen.

Unter Windows 10 lässt sich das leider nur über eine externe Festplatte bzw. auf einen USB Stick oder ein Netzwerkshare einrichten. Natürlich ist es sinnvoll, die Versionierung auf einem externen Datenträger zu haben, doch was, wenn man mit seinem Notebook unterwegs arbeitet und trotzdem diese Funktion verwenden möchte?

Das ist möglich, indem ihr z.B. einen Ordner “DATEIVERSIONIERUNG” auf C:\ anlegt.

NACHTRAG #2 lesen!

Damit die Sicherung Ransomware “Locky”-sicher ist (auch wenn der Virus Administratorrechte hat), legt ihr ein neues lokales Konto “Wartung” mit Standardrechten an. Nur dieses Konto bekommt in der Freigabe “DATEIVERSIONIERUNG” Vollzugriff (1. Bild). Außerdem sollte man lokal die Schreibrechte (Eigenschaften Ordner / Sicherheit / Erweitert – 2. Bild) aller anderen Benutzer bis auf “Wartung” entfernen. Dann kommt ihr via Doppelklick auf den Ordner auch nicht mehr herein (3. Bild)

Somit werden zwar im Fall der Locky-Verschlüsselung eure Daten verschlüsselt und eventuell auch gesichert, Locky kann aber nicht in den Ordner “DATEIVERSIONIERUNG” und auch nicht die Dateiversionen löschen. Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

SCCM Deployment – Lenovo Skylake Geräte (T460, X260, M700, M800) mit NVMe Schnittstelle und Windows 7 SP1 – Bluescreen 0x7B

Lenovo liefert mittlerweile neue Intel Skylake Geräte mit NVMe Schnittstelle aus. Mit dabei sind die Notebooks T460, X260 und die Desktops M700 und M800.

Bei der Installation von Windows 7 SP1 via PXE Boot / SCCM werdet ihr diverse Bluescreens erhalten, da Windows 7 SP1 die neue Hardware von Haus aus nicht unterstützt.

Nach einiger Recherche habe ich herausgefunden, dass es mehrere Hotfixes für das stabile Verteilen von Windows 7 benötigt, die ihr direkt in den Tasksequenzen nach dem Herunterladen des Windows 7 WIM Images (Betriebssystem anwenden) via DISM integrieren solltet.

Folgende NVMe Hotfixes von Microsoft sind notwendig:

  • Windows6.1-KB2990941-v3-x64.cab
  • Windows6.1-KB3087873-v2-x64.cab (Verhindert den BSOD 0x7B)

Microsoft UMDF & KMDF Hotfix:

  • Windows6.1-KB2685811-x64.cab
  • Windows6.1-KB2685813-x64.cab

Wieso via DISM installieren und nicht direkt in das Windows 7 SP1 WIM “offline” integrieren?

Ich habe ca. 10 verschiedene Hardware-Typen, die via PXE Boot installiert werden (W7 & W10). Hotfixes von Microsoft sind keine “Updates” und sollten nur für die betroffenen Systeme verwendet werden. Somit prüfe ich bei dem Deployen die Hardware-Modellnummer und nur die Geräte mit Skylake & NVMe erhalten diese Hotfixes. Das hat auch weitere Vorteile: Ihr müsst nur 1 Windows 7 Image mit Updates “aktualisieren” und nicht meherer Verschiedene (z.B. 1 WIM mit Skylake Support, 1 WIM mit Office intergiert, 1 WIM ohne Skylake Support,..) Das erspart euch viel Arbeit und ggf. auch eine größere Fehlersuche.

Folgender DISM Befehle sind es (erstellt je ein Paket für Skylake und eines für UMDF & KMDF mit den CAB Dateien in der Root)

DISM.exe /image:c:\ /ScratchDir:c:\windows\TEMP /Add-Package /PackagePath:Windows6.1-KB2990941-v3-x64.cab

DISM.exe /image:c:\ /ScratchDir:c:\windows\TEMP /Add-Package /PackagePath:Windows6.1-KB3087873-v2-x64.cab

 

DISM.exe /image:c:\ /ScratchDir:c:\windows\TEMP /Add-Package /PackagePath:Windows6.1-KB2685811-x64.cab

DISM.exe /image:c:\ /ScratchDir:c:\windows\TEMP /Add-Package /PackagePath:Windows6.1-KB2685813-x64.cab

 

Des Weiteren ist zu beachten:

Diese Geräte haben Intel i219 Netzwerkkarten und benötigen unbedingt diese Treiber im PXE Boot Image sowie später in Windows selbst, da sonst keine Netzwerkkommunikation stattfinden kann.

USB3 Treiber sind für Windows 7 SP1 unbekannt. Unbedingt darauf achten, dass ihr diese mit integriert.
Mit einem normalen Windows 7 SP1 Datenträger ist das Bedienen via Tastatur und Maus nicht möglich.

Bestes Beispiel: Der Lenovo M700 besitzt nur USB3 Ports.

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Windows 10 Startmenü sichern und wiederherstellen

Microsoft hat mit Windows 10 das neue Startmenü mit Live-Tiles eingeführt. Viele haben sich mit Mühe ein angepasstes Startmenü erstellt und möchten dieses sichern.

Anbei findet ihr die Lösung, wie ihr das Startmenü sichern und wiederherstellen könnt (ohne GPO):

Der Export eures Startmenüs funktioniert einfach via PowerShell CmdLet

Export-StartLayout -Path C:\TEMP\StartLayout.xml

Nun eine Reg Datei HKCU_StartLayout_GPO_C_TEMP.reg mit folgendem Inhalt erstellen:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Explorer]
"LockedStartLayout"=dword:00000001
"StartLayoutFile"="C:\\TEMP\\StartLayout.xml"

Eine zweite Reg Datei mit HKCU_StartLayout_UnLocked_GPO_C_TEMP.reg mit folgendem Inhalt erstellen:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\Explorer]
"LockedStartLayout"=dword:00000000

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

SCCM Deployment – Java 8 OSD Installation / MSI Installationsparameter geändert

Oracle hat an der Java 8 Installationsroutine rumgebastelt. Leider lässt sich via alten msi Silent Parameter das aktuelle JAVA (aktuell JRE8 Update 91) nicht via SCCM installieren.

Oracle möchte nun, dass die Parameter für die Installation in einer Config-Datei stehen, welche vor dem Ausführen der Installation unter C:\ProgramData\Oracle\Java\ liegen muss.

Anbei findet ihr die Lösung, wie es via PXE Boot einwandfrei funktioniert:

(Ich installiere Java 32&64Bit)

2016-05-11 18_06_13-Starten

Mehr lesen

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT’Ler.
Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook