SCCM Deployment – Treiberintegration der besseren Art – sauber getrennt über Software-Pakete

Treiber und der SCCM – das ist keine einfache Sache!

Mit der Umstellung auf SCCM 2012 wurde die Treiberintegration dahingegen geändert, dass man nun alle Treiber in einen “Pool” importiert und beim Importieren Kategorien und Treiberpakete je nach Gerät erstellen kann. Sollten zwei Geräte den identischen Treiber verwenden, wird dieser nur “verknüpft” und man spart sich somit Speicherplatz.

Zuerst habe ich das auch so gemacht. Als wir aber nun 10 Geräte mit Treiber für Windows 7 und Windows 10 im Treiberpool hatten, kamen die Probleme. Bluescreens,.. usw und man hat es dann nicht einfach, den richtigen Treiber zu deaktivieren und später wieder zuzuordnen.

Die Einfachste und nach meiner Erfahrung beste Lösung lautet:

Treiberpaket vom Hersteller herunterladen (oder via Config Driver Grabber aus einem laufenden Windows extrahieren), ein Paket (ohne “Programm”) erstellen und direkt nach dem Deployen des Betriebssystem die Treiber via DISM integrieren.

DISM.exe /image:c:\ /ScratchDir:c:\windows\TEMP /Add-Driver /Driver:. /Recurse

Wenn ihr dann ein Problem mit einem Treiber feststellt, könnt ihr einfach den Treiber aus dem Paket “verschieben”, das Paket aktualisieren und erneut testen. Neue Treiber könnt ihr auch einfach via Copy&Past in das Paket hinzufügen und dann das Paket aktualisieren.

 

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT'Ler. Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle 😉

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Ein Gedanke zu „SCCM Deployment – Treiberintegration der besseren Art – sauber getrennt über Software-Pakete

  • 15. September 2018 um 13:31
    Permalink

    Tolle Seite! Aber eher etwas für Fortgeschrittene! Doch ist es für jemandem wie mich als Amateur der unteren IT-Kategorie interessant, wieviel oder besser, wie wenig man als Normal-User über Möglichkeiten über Win10 weiß und seinen Möglichkeiten, die ein offenes Betriebssystem bietet. Aber Vorsicht an alle Normal-User: Wer sich zuviel zutraut, kann schnell sein System schrotten. Daher lasse ich auch von Vielen Tipps die Finger weg. Schnell ist ein Fehler gemacht, weil man manche Anweisung nicht richtig oder nur zur Hälfte verständen hat.
    VG, Peter Christian

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code