MacOS Catalina Update blockieren – Updates lassen sich nicht länger “ignorieren” – Funktion ist deprecated – Alternative Möglichkeit via Hostdatei bzw. DNS Blocker

Mit dem gestern veröffentlichten Sicherheitsupdate beginnt bei MacOS die Zwangsupdate-Ära.

Um das Update von Mojave auf Catalina zu verhindern, reichte früher folgender Befehl:

sudo /usr/sbin/softwareupdate –ignore “macOS Catalina”

Dieser ist nun “Deprecated” und funktioniert nach der Installation des 2020-003 Updates nicht mehr.

Lösung 1: Hostliste lokal pflegen und Apple Update-Server blocken:

sudo nano /etc/hosts

0.0.0.0 swdist.apple.com
0.0.0.0 gateway.fe.apple-dns.net
0.0.0.0 swcdn.g.aaplimg.com

sudo killall -HUP mDNSResponder

Systemsteuerung MacOS nach der Anpassung

Lösung 2: DNS Blocker (Beispiel AdGuard Home)

In die Benutzerdefinierte Filterregeln folgendes hinzufügen:

||swdist.apple.com^$important
||gateway.fe.apple-dns.net^$important
||swcdn.g.aaplimg.com^$important

Adguard Home Benutzerdefinierte Filterregeln

Die Mojave Updates manuell installieren:

Download MacOS Mojave Security Update 2020-003 (18G5033)
https://support.apple.com/kb/DL2042?locale=de_DE

PS: Hostlist Einträge können mit einem # vor der Zeile deaktiviert werden

Paddy

Offenburger Naturfreund und IT'Ler. Immer auf der Suche, etwas Neues zu bäschdle ;-)

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code